Die Offenen Hilfen im Landkreis Bayreuth, Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg

Wir sind für Sie da. An vielen Orten in Bayern – ganz in Ihrer Nähe.

Die „Offene Hilfen“ sind regionale Angebote der Regens Wagner Zentren. Wir unterstützen Menschen mit Behinderung bei einer gleichberechtigen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Wir unterstützen Sie dabei, so zu leben, wie Sie es möchten.

Bei Regens Wagner gehen Menschen mit und ohne Behinderung ein Stück ihres Lebens gemeinsam.

Menschlichkeit und christlicher Glaube sind für uns wichtig.

Wir bieten individuelle Assitenz für selbstbestimmtes Wohnen, für den Kindergarten- und Schulbesuch, in der Ausbildung und im Beruf, sowie bei der Freizeitgestaltung.

Wir beraten, begleiten und stehen Angehörigen und PartnerInnen bei der Betreuung und Pflege zur Seite.

Wir vertreten die Interessen von Menschen mit Behinderung in der Öffentlichkeit.

Das sind unsere Angebote:

  • Beratung und Information

Wir beraten und informieren Menschen mit Behinderung, Angehörige und gesetzliche Betreuer rund um das Thema Behinderung. Wir informieren über mögliche Angebote. Zudem helfen wir bei der Klärung der Kostenübernahme.

Das bieten wir an...

  • Beratung für Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen über ihre Rechte und ihre Möglichkeiten.
  • Individuelle Begleitung in allen Lebensbereichen.
  • Interessenvertretung von Menschen mit Behinderung in regionalen und überregionalen Gremien.

Das Angebot richtet sich an...

... Menschen mit Behinderung, deren Angehörige, gesetzliche Betreuer und Interessierte.

Wer trägt die Kosten?

Die Beratung der Offenen Behindertenarbeit (OBA) ist kostenfrei.

Sie kann bei Ihnen zu Hause oder in unseren Büros in Sulzbach-Rosenberg oder Pegnitz stattfinden. Wir beraten Sie auch telefonisch.

Hinweis

Der Bereich der Offenen Behindertenarbeit wird gefördert durch den Bezirk Oberfranken, den Bezirk Oberpfalz und das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.

  • Familienunterstützender Dienst (FUD)

Der Familienunterstützende Dienst (FUD) unterstützt die Familien und Angehörigen von Menschen mit Behinderung in häuslicher Umgebung oder Begleitung außer Haus.

Das bieten wir an...

  • Einzelbetreuung in häuslicher Umgebung oder Begleitung außer Haus.
  • zeitweise Begleitung des Menschen mit Behinderung, stunden- oder tageweise, auch am Wochenende oder in den Abendstunden.
  • Unterstützung der Kinder, Jugendlichen oder Erwachsenen mit Behinderung in ihrem Alltag.
  • gemeinsame Gestaltung der Freizeit.

Unser Ziel...

... den Angehörigen Freiräume für eigene Aktivitäten ermöglichen oder Zeiten zur Erholung schaffen.

Wer trägt die Kosten?

Bei anerkannter Pflegebedürftigkeit können die Kosten über die Pflegekasse abgerechnet werden. Zum Biepsiel: Verhinderungspflege, Entlastungsbetrag und Pflegesachleistungen.

Die Kosten können auch privat bezahlt werden.

Hinweis

Der Familienunterstützende ist Teil der Offenen Behindertenarbeit und wird gefördert durch den Bezirk Oberfranken, den Bezirk Oberpfalz und das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.

  • Freizeit und Bildung

Durch ein vielfältiges Freizeit- und Bildungsprogramm schaffen wir für Menschen mit und ohne Behinderung Möglichkeiten zur Begegnung.

Das bieten wir...

  • ein inklusives Freizeit- und Bildungsprogramm.
  • vielfältige Ausflüge und Kurse.
  • mehrtägige Reisen und Gruppen.

Das ist unser Ziel...

... wir ermöglichen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, an kulturellen Veranstaltungen, Kursen und mehr.

... unsere Angebote sind offen für Menschen mit und ohne Behinderung.

Hier finden Sie die Angebote...


Unsere Ansprechpartner für Sie...

Landkreis Bayreuth:

Anja Grillenbeck

Telefon: 09421 - 80 90 332
Email: anja.grillenbeck@regens-wagner.de

 

Landkreis Amberg - Sulzbach:

Christine Thäter

Telefon: 09661 - 811 98 48
Email: christine.thäter@regens-wagner.de

 

Hinweis

Der Freizeitbereich ist Teil der Offenen Behindertenarbeit und wird gefördert durch den Bezirk Oberfranken, den Bezirk Oberpfalz und das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.

 

  • Ambulant Begleitetes Wohnen (ABW)

Wir unterstützen Menschen mit Behinderung selbstständig in einer eigenen Wohnung zu leben.

Das bieten wir...

  • Assistenz in der eigenen Wohnung.
  • Hilfe bei der Wohnungssuche.
  • Unterstützung bei der Haushaltsführung.
  • Begleitung zu Ärzten und Behörden.
  • Freizeitgestaltung.
  • Individuelle und persönliche Begleitung.

Das ist unser Ziel...

... Förderung der Menschen mit Behinderung, die alleine in einer eigenen Wohnung, mit PartnerIn oder Familie weitgehend selbstständig leben.

Wer trägt die Kosten?

Die Kosten für die individuelle Assistenz werden vom Sozialhilfeträger übernommen oder können privat bezahlt werden.

Hierzu muss ein Antrag gestellt werden. 

Wir unterstützen bei der Antragsstellung und rechnen direkt mit dem Kostenträger ab.  

  • Inklusive Hilfen und Schulbegleitung

Damit Schüler mit Behinderung die gewünschte Schule besuchen können, unterstützen wir sie im Schulalltag.

Das bieten wir...

  • notwendige Begleitung und Assistenz der Kinder und Jugendlichen mit Behinderung.
  • individuelle Unterstützung im Schulalltag.
  • Assistenzleistung in jeder gewünschten Schule, auch in der Schulvorbereitenden Einrichtung (SvE), im Kindergarten oder im Studium.
  • Unterstützung direkt am Arbeitsplatz, damit sie ihre Fähigkeiten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt umsetzen können.

Das Angebot richtet sich an...

... Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die aufgrund behinderungsbedingter Einschränkungen Unterstützung im Kindergarten, Schulltag, im Studium oder in der Ausbildung benötigen.

Die Assistenzleitung ist beispielhaft bei motorischen Einschränkungen, besonderen Kommunikationsbedarf, herausforderndem Verhalten oder im Bereich der Pflege möglich.

Wer trägt die Kosten?

Die Kosten für die individuelle Assitenz werden vom Sozialhilfeträger übernommen (Jugendamt, Bezirk). Hierzu muss ein Antrag gestellt werden.

Die Offenen Hilfen stellen die Assistenz zur Verfügung und rechnen direkt mit dem Kostenträger ab.

 

  • Netzwerkarbeit, Öffentlichkeitsarbeit

Die Offenen Hilfen informieren die Öffentlichkeit rund um das Thema Behinderung. Wir arbeiten mit Behörden und öffentlichen Einrichtungen zusammen, um  das Umfeld für Menschen mit Behinderung zu verbessern.

Hinweis

Der Bereich der Offenen Behindertenarbeit wird gefördert durch den Bezirk Oberfranken, den Bezirk Oberpfalz und das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen

Lisa Weiss, Bereichsleitung der Offenen Hilfen

Lisa Weiß

Bereichsleitung Offene Hilfen Lkr. Amberg-Sulzbach und Amberg

Telefon: 09661 811 98 98
E-Mail: lisa.weiss@regens-wagner.de


Offene Hilfen im Lkr. Amberg-Sulzbach
Fruehlingstr. 12
92237 Sulzbach-Rosenberg

 

Kerstin Waldmann, Offenen Hilfen Lkr. Bayreuth
Kerstin Waldmann

Bereichleitung Offene Hilfen Lkr. Bayreuth


Telefon: 09241  809 03 33
E-Mail: kerstin.waldmann@regens-wagner.de

Offene Hilfen im Lkr. Bayreuth
Hauptstraße 24
91257 Pegnitz